Stauning Peat (Weitere Sorten: Kaos, Port Smoke, Rye...)

Der erste dänische Whisky, den ich probiert habe, kommt aus dem kleinen Ort an der Westküste: Stauning. Die getorfte Edition bringt viele Aromen zusammen. Unverkennbar schmeckt man die Gerste, das süsse Karamel-Aroma und nur wenig alkoholische Schärfe. Hier tritt das Rauchige nicht so stark in den Vordergrund wie bei Islay-Whiskys.

Stauning kommt gegenwärtig relativ jung in die Flasche. Whisky von 2012-14 lagerte nur bis 2019, also 5-7 Jahre. Dafür wirkt er erstaunlich reif. Alle Zutaten - Malz, Wasser und Torf sind aus der Region. Die Preise variieren stark, liegen jedoch im gehobenen Bereich. Etwas für neugierige Enthusiasten. Ich mag's! (48,4 Vol.%).